Ihr Lehrgang im Detail


Bildungsziel: Ausbilder/-in für anerkannte Ausbildungsberufe 


Bildungsart: Berufliche Fortbildung gemäß Ausbilder-Eignungsverordnung - vom 21. Januar 2009

Ort: Justus-von-Liebig-Schule, Höfestraße 37, Hannover 

Veranstalter: Förderverein BBS J. v. Liebig Höfestraße e. V. 

Lehrgangsumfang: 80 Unterrichtsstunden: jeweils 8.00 bis 15.00 Uhr 

Beginn: 13. Oktober 2018

Teilnehmer: Beschäftigte in Betrieben, die bereits ausbilden oder Ausbildung planen.

Unterrichtstage/-zeiten: 

  • 20. und 27.10.2018
  • 03., 10., 17. und 24.11.2018
  • 01., 08. und 15.12.2018

Teilnahmegebühren: 

  • Selbstzahler: 470 Euro zzgl. Kosten für Lernmaterial  ca. 30 Euro.

      Prüfung: IHK Hannover - Prüfungsgebühren betragen z.Zt. 210 €. 

      Prüfungstermin: 5.Februar 2019  

      Voraussetzung für die Teilnahme an der Prüfung vor der IHK (§ 30 BBIG 2011): 

      • Berufsabschluss
      • Persönliche und berufsfachliche Eignung (Berufspraxis)

        Abschluss:

        Ausbilder für anerkannte Ausbildungsberufe

        Ausbilderin für anerkannte Ausbildungsberufe

         

        Lehrgangsinhalte (aus AEVO verkürzt): 

        Die berufs- und arbeitspädagogische Eignung und umfasst die Kompetenz zum selbstständigen Planen, Durchführen und Kontrollieren der Berufsausbildung in vier Handlungsfeldern:

        1. Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen, - Vorteile und Nutzen betrieblicher Ausbildung - betrieblicher Ausbildungsbedarf - Strukturen des Berufsbildungssystems - Ausbildungsberufe für den Betrieb - Eignung des Betriebs für die Ausbildung - Mitwirkende an der Ausbildung

        2. Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken, - Betrieblicher Ausbildungsplan - Mitwirkung der betrieblichen Interessenvertretungen - Kooperationspartner in der Ausbildung - Auswahlverfahren  - Berufsausbildungsvertrag  

        3. Ausbildung durchführen - lernfördernde Bedingungen, motivierende Lernkultur - Probezeit - betriebliche Lern- und Arbeitsaufgaben - Ausbildungsmethoden und –medien - Lernschwierigkeiten bei Auszubildenden - zusätzliche Ausbildungsangebote, Zusatzqualifikationen - soziale und persönliche Entwicklung des Auszubildenden - Bewertung von Leistung, Beurteilung - interkulturelle Kompetenz  

        4. Ausbildung abschließen. - Vorbereitung auf die Prüfungen - Anmeldung zur Prüfung - Erstellung des betrieblichen Zeugnisses - betriebliche Entwicklungswege, berufliche Weiterbildung    Abschlussart: Prüfung der berufs- und arbeitspädagogischen Eignung gemäß Ausbilder-Eignungsverordnung (AEVO) vom 21. Januar 2009 


        zur Lehrgangs-Anfrage

        zur Lehrgangsanmeldung

        Druck Lehrgangsinhalt